Unsere Arbeit

Der erste Kontakt mit den Kindern findet immer auf der Strasse statt. Entweder sprechen unsere Sozialarbeiter sie dort direkt an, oder sie kommen in unser Tageszentrum und erholen sich von den Strapazen des harten Alltags auf der Strasse. Einige von ihnen bleiben dann bei uns, leben in einem unserer betreuten Wohnhäuser und besuchen eine Schule. Andere Kinder unterstützt CFC direkt in ihren Familien. Und wieder andere werden von uns auf den Weg in die Eigenständigkeit begleitet, während sie Ausbildungen absolvieren oder studieren. Hier können Sie unsere unterschiedlichen Wirkungsbereiche näher kennenlernen.

 

handwerksprodukte

Handarbeit

Freiwillig und mit Liebe hergestellt – die afrikanischen Produkte aus unserer Handarbeitswerkstatt.

MEHR ERFAHREN
erfolgsgeschichten

Erfolge

Lesen Sie die Geschichten von ehemaligen CFC-Kindern, die inzwischen auf eigenen Beinen stehen.

MEHR ERFAHREN
feature_jugendliche

Jugendliche

Auch nach der Schule begleiten wir unsere Schützlinge und unterstützen sie beim Eintritt in die berufliche Laufbahn

MEHR ERFAHREN

Facts

In ACCRA leben über 90’000 STRASSENKINDER. Rund die HÄLFTE davon sind MÄDCHEN. 3/4 der Strassenkinder stammen VON AUSSERHALB ACCRA’S. Sie verliessen ihre Familien auf der SUCHE nach GELD und ARBEIT. 5% der Strassenkinder wurden bereits AUF DER STRASSE GEBOREN. 40% haben die SCHULE ABGEBROCHEN, 60% NIE EINE BESUCHT. STRASSENKNABEN arbeiten meist als WARENTRÄGER, ABFALLSAMMLER, SCHUH- oder AUTOPUTZER. STRASSENMÄDCHEN verkaufen häufig WASSER, LEBENSMITTEL und teilweise ihren KÖRPER. Census on Street Children, 2011

Weitere Themen

strasse-3

Strassenkinder

Erfahren Sie mehr über das Schicksal von Accras Strassenkindern und lesen Sie persönliche Erfahrungsberichte.

MEHR ERFAHREN
try3

Über uns

Hier lernen Sie Chance for Children näher kennen und erhalten Einblicke in unsere Organisation und ihre Struktur.

MEHR ERFAHREN
news

News/Media

Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen, was die Medien über uns berichten und anstehende Veranstaltungen.

MEHR ERFAHREN