Erfolge

 

Am Ziel angekommen

Seit der Gründung von Chance for Children haben 40 junge Menschen ihre Schullaufbahn erfolgreich abgeschlossen, eine Ausbildung absolviert und stehen nun auf eigenen Beinen. Zudem konnten 7 Kinder wieder in ihren Familien integriert werden.

Hier drei exemplarische Erfolgsgeschichten von ehemaligen Strassenkindern:

d

Ama

Mein Name ist Ama. Ich kam zu Chance for Children zwei Jahre nachdem ich meine Grundausbildung abgeschlossen hatte. Damals war ich 16 Jahre alt. Es fehlte an Geld, um meine Ausbildung fortzusetzen. Also verkaufte ich gebratenen Fisch und Kenkey. Eines Tages sprach mich ein Sozialarbeiter von Chance for Children an und fragte, warum ich nicht zur Schule ginge. Bei einem Treffen von den CFC-Leitern mit meiner Mutter wurde mir angeboten, dass die Organisation mich bei der Finanzierung meiner Ausbildung unterstützen würde. Drei Jahre später schloss ich meine Ausbildung zur Friseurin ab. Chance for Children gab mir noch eine finanzielle Unterstützung mit auf den Weg, damit ich eine Wohnung mieten konnte. Zudem erhielt ich einen Fön und andere Accessoires, damit ich meine Arbeit aufnehmen konnte. Heute arbeite ich als Friseurin und lebe eigenverantwortlich. Ich unterstütze zudem meine jüngere Schwester, damit sie zur Schule gehen kann.

(Ama, 24 Jahre, durchlief das Programm von Chance for Children)

d

Kojo

Mein Name ist Kojo. Vor neun Jahren war ich ein Strassenjunge in Jamestown. Ich lernte Chance for Children kennen. Zuerst haben sie mich in ihrem Haus unterrichtet, als Vorbereitung für meine Schulzeit. Danach wohnte ich im Haus in Hebron und durfte eine normale Schule besuchen bis ich meine Grundausbildung abgeschlossen hatte. Nach Abschluss der Schule hatte ich verschiedene Berufsmöglichkeiten, von denen ich auswählen konnte. Ich entschied mich dazu, Sanitärinstallateur zu werden. Diese Lehre dauert vier Jahre. Ich habe jetzt mein zweites Ausbildungsjahr begonnen und wohne in einer der Jugendwohngemeinschaften. Ich freue mich darauf, die Ausbildung abzuschließen, um danach für mich und meine Familie sorgen zu können. Seit einigen Jahren wird auch meine jüngere Schwester von Chance for Children unterstützt. (Kojo, 21 Jahre, lebt mit den Jugendlichen von Chance for Children)

d

Kwamena

Mein Name ist Kwamena. Ich lebte auf der Strasse meist von der Hand in den Mund. Es war sehr schwer, sich als Kind auf der Strasse durchzuschlagen, weswegen ich oft traurig war. Aber Gott schickte mir Chance for Children zur Hilfe. Hier wurde ich geliebt, umsorgt und zur Schule geschickt. Ich besuchte die Grundstufe, absolvierte die Senior High und liess mich danach zum Tontechniker ausbilden. Dadurch erhielt ich die Möglichkeit, ein eigenes Tonstudio aufzubauen. Ich nehme inzwischen Musik für berühmte ghanaische Sänger auf. Heute bin ich sehr froh über die Chance, die CFC mir gegeben hat. Daher bin ich dem CFC-Management für diese Hilfe und Erziehung sehr dankbar und wünsche ihnen, dass sie in Zukunft weiterhin so viel Gutes für die Kinder auf Accras Strassen tun können.

(Kwamena, 25 Jahre alt, durchlief das Programm von Chance for Children)

d

Weitere Erfahrungsberichte von Strassenkindern finden Sie hier.

 

Neuigkeiten

 

Soeben fertiggestellt und für Sie bereit zum Lesen:

unser aktueller

Jahresbericht 

 

Meilensteine

1999: Registrierung als Internationale NGO

2000: Unterstützung von Kindern in Amon’s Familienhaus in La

2001: Bau und Bezug des Knaben-Wohnhauses in Hebron

2002: Bau der Trommel- und Holzwerkstatt in Hebron

2005: Haus in La wird zum Mädchenhaus, Haus Hebron zum Knabenhaus

2008: Einweihung des Tageszentrums in Jamestown

2009: Eröffnung der Mädchen Wohngemeinschaft in Jamestown

2011: Eröffnung des Mädchenhauses in Hebron

2012: Eröffnung des zweiten Mädchenhauses in Hebron

2013: Eröffnung des dritten Mädchenhauses in Hebron

2014: Jubiläum „15 Jahre Chance for Children“

2015: Eröffnung des neuen Tageszentrums in Abossey Okai

2017: Fokus auf Reintegration von Kindern