Strassenarbeit

 

Der erste Kontakt

Zunächst nehmen unsere SozialarbeiteInnen behutsam Kontakt mit den Strassenkindern auf. Wichtig ist dabei, ihnen mit Respekt und Akzeptanz zu begegnen. So wird langsam Vertrauen aufgebaut und die individuelle Situation des Kindes evaluiert. Jeden Monat stehen unsere Sozialarbeiter rund 200 – 300 Mal mit Strassenkindern in Kontakt. Mit einzelnen Kindern intensivieren sie die Begleitung, indem sie beispielsweise die Angehörigen besuchen, Bildungsmöglichkeiten abklären oder gemeinsame Aktivitäten durchführen. Wenn möglich werden die Kinder entweder in ihre Familien reintegriert, an unser Tageszentrum oder an andere NGOs verwiesen.

 

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

 

Soeben fertiggestellt und für Sie bereit zum Lesen:

unser aktueller

Jahresbericht 

 

Meilensteine

1999: Registrierung als Internationale NGO

2000: Unterstützung von Kindern in Amon’s Familienhaus in La

2001: Bau und Bezug des Knaben-Wohnhauses in Hebron

2002: Bau der Trommel- und Holzwerkstatt in Hebron

2005: Haus in La wird zum Mädchenhaus, Haus Hebron zum Knabenhaus

2008: Einweihung des Tageszentrums in Jamestown

2009: Eröffnung der Mädchen Wohngemeinschaft in Jamestown

2011: Eröffnung des Mädchenhauses in Hebron

2012: Eröffnung des zweiten Mädchenhauses in Hebron

2013: Eröffnung des dritten Mädchenhauses in Hebron

2014: Jubiläum „15 Jahre Chance for Children“

2015: Eröffnung des neuen Tageszentrums in Abossey Okai

2017: Fokus auf Reintegration von Kindern