Appenzeller Kinder zu Besuch in Afrika

 

Appenzeller Volksfreund vom 3. April 2008

Appenzeller Kinder zu Besuch in Afrika

Kinder  im Primarschulalter lernten diese Woche wie man Waren auf dem Kopf transportiert und Babies auf dem Rücken, was man in Ghana isst und wie man Glasperlenschmuck bastelt. Die Famidea Appenzell und die Organisation «Chance for Children» hat sie zu einem «Ausflug» nach Afrika eingeladen. Zwei Dutzend Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren haben den schwarzen Kontinent spielerisch kennengelernt. An drei von der Famidea Appenzell organisierten Tagen im Mesmerhaus hörten sie Geschichten von Flüchtlingskindern, erfuhren wie Familien in Ghana leben, hörten Musik und tanzten und spielten. «Chance for Children» ist eine gemeinnützige Organisation, die mit Informationen und interaktiven Aktionen den Schweizer Kindern Afrika näher bringt und damit das Verständnis für eine andere Kultur und die Probleme in Afrika fördert.

 

Zurück zur Übersicht

Neuigkeiten

Schau dir unser neustes Video

„20 Jahre für Strassenkinder“ an

———————————————

Jubiläumsfest in Gommiswald

Weitere Fotos unter Neuigkeiten

 

 

 

Meilensteine

1999: Registrierung als Internationale NGO

2000: Unterstützung von Kindern in Amon’s Familienhaus in La

2001: Bau und Bezug des Knaben-Wohnhauses in Hebron

2002: Bau der Trommel- und Holzwerkstatt in Hebron

2005: Haus in La wird zum Mädchenhaus, Haus Hebron zum Knabenhaus

2008: Einweihung des Tageszentrums in Jamestown

2009: Eröffnung der Mädchen Wohngemeinschaft in Jamestown

2011: Eröffnung des Mädchenhauses in Hebron

2012: Eröffnung des zweiten Mädchenhauses in Hebron

2013: Eröffnung des dritten Mädchenhauses in Hebron

2014: Jubiläum „15 Jahre Chance for Children“

2015: Eröffnung des neuen Tageszentrums in Abossey Okai

2017: Fokus auf Reintegration von Kindern