Seit mehr als 20 Jahren unterstützt Chance for Children Strassenkinder und ihre Familien in Ghana, damit sie bessere Zukunftsperspektiven haben.

Im Jahr 2021 konnten
wir gesamthaft

2100 Kinder, Jugendliche und Familien in Ghana nahmen in unseren Abteilungen an den verschiedenen Programmen teil

Im Jahr 2021 konnten unsere vier Strassenarbeitenden unter Einhaltung spezieller Schutzmassnahmen fünf Tage pro Woche auf den Strassen Accras unterwegs sein.

Dabei wurden 139 Kinder über Themen zu Gesundheit und Bildung aufgeklärt und darüber informiert, wo sie weitere Unterstützung finden.

In unserem Tageszentrum in Accra konnten wir von Januar bis Juli 2021 morgens und nachmittags je eine Zielgruppe von 20 Strassenkindern herzlich willkommen heissen. 697 Children profitierten von den Angeboten im Tageszentrum.

Dass wir gerade in einem solch bewegten Jahr 25 neuen Kindern ein vorübergehendes Zuhause in Hebron schenken konnten und dass es gelang, 9 von ihnen wieder in ihre Familien zurückzuführen.

Während 9 Jugendliche und 9 Lehrmeister*innen von unserer Agency profitieren.

REINTEGRATIONS-
UND BACK TO SCHOOL PROJEKT

Pandemie

Da die Schulen im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie neun Monate geschlossen waren, stieg die Anzahl der Kinder auf der Strasse an. Familien waren Mitte des Jahres von einem Brandausbruch und einem Räumungsprozess in den Slums betroffen.

die Anfahrt

Darauf haben wir mit dem „Back to School Project“, einem „After School Programme“ für die Kinder und einer einmaligen Unterstützung von Schulmaterial für die Brandbetroffenen reagiert.

das Ergebnis

180 Kinder haben wieder mit der Schule begonne. 64 Kinder haben vom «After School Program» profitiert. 66 Kinder haben von einem einmaligen Betrag für Schuluniform und -bücher profitiert.

Aktuelle Lage
in Ghana

STRASSENKINDER IM GROSSRAUM VON ACCRA

Die Ergebnisse der 2011 vom Ministerium für soziale Wohlfahrt durchgeführten und veröffentlichten Studie über Strassenkinder in der Region Greater Accra* befürchtete eine bevorstehende grössere Zunahme.

Damals lebten mehr als 60’000 Strassenkinder in dieser Region. Sie hatten ihre Familien auf der Suche nach Geld und Arbeit verlassen. Über die Hälfte von ihnen waren Mädchen.

Die Studie ergab, dass 5% der Strassenkinder auf der Strasse geboren wurden, 40% die Schule abgebrochen und 60% noch nie eine Schule besucht haben.

Im Jahr 2014 schätzten lokale NGOs, dass in der Region Greater Accra über 90’000 Strassenkinder leben.

Die Zahl der Strassenkinder wächst weiter: „Die Hauptgründe für diese wachsende Zahl von Kinderobdachlosigkeit sind Armut, zerbrochene Familienstrukturen und Scheidungen sowie das Bestreben, sich von der elterlichen Kontrolle zu lösen”**.

* „Census on Street-connected Children in the Greater Accra Region”, Departmentof of Social Welfare, 2011
** „Factors that Promote Resilience in Homeless Children and Adolescents in Ghana: A Qualitative Study”, Kwaku Oppong Asante, Department of Psychology, University of Ghana, Legon, Accra, Ghana