Wohnhäuser

 

Wohnhäuser in Hebron

Im Jahr 2002 eröffneten wir unser erstes Heim in Hebron, einem ruhigen Dorf, das etwa eine Stunde ausserhalb von Accra liegt. Dieses erste Heim beherbergte einstige Strassenjungs, die zu uns kamen, um mit uns zu leben und sich in einer sicheren Umgebung zu erholen. Einige Jahre später bauten wir unser erstes Gebäude für Mädchen und heute können wir mit Stolz sagen, dass wir auf diesem Gelände abseits der Gefahren der Strasse ein Zuhause für 30 Jungen und 40 Mädchen bieten.

Unterstützt von unseren Hausmüttern und Sozialarbeiter*innen können diese Kinder und Jugendlichen in einem familiären Umfeld aufwachsen, eine Ausbildung in einer Schule in der Nähe erhalten und ihr ganzes Potenzial entfalten. Während der Zeit, in der sie bei uns bleiben, bereiten sie sich darauf vor, zu ihrer Familie zurückzukehren oder unabhängig zu leben.

Wir helfen ihnen bei den Hausaufgaben oder geben ihnen Nachhilfe, wenn es nötig ist. Sport und Kunst werden ebenfalls durch verschiedene Aktivitäten gefördert. Jungen und Mädchen leben in getrennten Einrichtungen, aber sie verbringen auch gemeinsame Zeit bei Spielen, Workshops und Veranstaltungen, die besonders an den Wochenenden häufig organisiert werden. Das Gemeinschaftsleben ist uns wichtig, deshalb tragen alle auch zum täglichen Funktionieren der Heime bei, wie zum Beispiel durch Mithilfe beim Kochen und Putzen.

 

 

 

Unsere Ergebnisse im Jahr 2019

72

Kinder profitierten vom Angebot unserer Heime

59

Kinder haben das Schuljahr abgeschlossen:

15 

  Kinder haben die Grundschule besucht

  Kinder haben die Sekundarstufe absolviert

  Kind hat die Mittelschule vollendet

6

junge Erwachsene durchliefen eine Lehre

1

junger Erwachsener war erwerbstätig

61

Kinder blieben in unseren Heimen, engagiert auf ihrem Weg zu einem menschenwürdigen, respektvollen Leben

6

Kinder wurden mit ihren Familien wiedervereint