“Strassenkinder in Accra sollen Liebe und Geborgenheit erfahren, sowie eine schulische und berufliche Ausbildung erhalten.”Amon Kotey, Mitgründer

Über uns

Hier lernen Sie Chance for Children näher kennen und erhalten Einblicke in unsere Organisation und ihre Struktur.

MEHR ERFAHREN

Momentaufnahme


 

ANLÄSSE IM JUBILÄUMSJAHR

Die Anlässe im Jubiläumsjahr sind unter  Veranstaltungen aufgeschaltet:

Speziell möchten wir auch auf unseren JUBILÄUMSANLASS IN GOMMISWALD VOM 16. FEBRUAR 2019 hinweisen:

Einladung Jubiläumsfest Gommiswald

Flyer Kindernachmittag

Anmeldung Jubiläumsfest Antwortkarte

 

 

 

CFC kann heute INSGESAMT 160 KINDER betreuen. Täglich besuchen 45 KINDER unser TAGESZENTRUM. Im KNABENHEIM WOHNEN 30, im MÄDCHENHAUS 40 KINDER. Wir unterstützen 43 KINDER IN IHREN FAMILIEN und ermöglichen 2 JUGENDLICHEN eine LEHRE oder WEITERFÜHRENDE SCHULE. Zusätzlich pflegen wir JEDEN MONAT KONTAKTE zu 300 – 400 KINDERN AUF DER STRASSE. Bis heute haben 60 JUNGE MENSCHEN das CFC-PROGRAMM DURCHLAUFEN und mit einer BERUFSBILDUNG ABGESCHLOSSEN, oder konnten wieder in ihre Familien REINTEGRIERT werden.

Stand 14. Januar 2019

 

 

 

Erfahrungsberichte

„Mein Name is Emmanuel. Ich möchte über meine schwierige Zeit erzählen, als ich auf der Strasse lebte. Auf der Strasse musste ich zuerst arbeiten bevor ich überhaupt mein Frühstück kaufen konnte oder Wasser zum Waschen …

MEHR ERFAHREN

„Ich lebte etwa elf Jahre lang auf der Strasse. Es war nicht leicht, Geld aufzutreiben um Essen zu kaufen. Sogar einen Schlafplatz zu finden war schwierig für mich. Manchmal musste ich neben dem Abwassergraben schlafen …

MEHR ERFAHREN

„Mein Name ist Kojo. Vor neun Jahren war ich ein Strassenjunge in Jamestown. Ich lernte Chance for Children kennen. Zuerst haben sie mich in ihrem Haus unterrichtet, als Vorbereitung für meine Schulzeit. Danach wohnte ich …

MEHR ERFAHREN

„Mein Name ist Kwame und ich habe ungefähr acht Jahre auf der Strasse gelebt. Dort spielte ich um Geld und tat viele andere Dinge. Es war nicht einfach, auf der Strasse zu leben. Manchmal fehlte …

MEHR ERFAHREN